Ein Hippocampe Rollstuhl für Constantin

Constantin kam mit nur 1880 Gramm als Frühgeburt auf die Welt. Heute ist er noch keine 5 Jahre alt und leidet aufgrund einer schweren infantilen Cerebralparese (Gehirnblutung) unter sehr eingeschränkter Bewegungsfähigkeit, Epilepsie, Sehstörungen und Verhaltensauffälligkeiten.

Constantin benötigt eine ganze Reihe von Hilfsmitteln, um sein Leben halbwegs meistern zu können: eine Ganzkörper-Stehorthese, um den Körper aufrecht zu halten, spezielle Schuhe, Nachtlagerungsorthesen u.v.m.

Sein momentan wichtigstes Gerät ist eine Sitzschale mit Untergestell. Leider hat diese bereits einen schweren Defekt in der Verankerung und Constantin hatte damit bereits mehrere Unfälle. Diese gingen sogar soweit, dass er sich beim letzten Mal die Vorderzähne ausgeschlagen hat, als sich die Sitzfläche zum wiederholten Mal vom Untergestell gelöst hat.

Constantin kann sich mit seinen fast 5 Jahren  gerade einmal alleine umdrehen. Sein größter Fortschritt besteht darin, dass er zeitweise alleine aufrecht sitzen kann.

Natürlich kämpft seine ganze Familie mit ihm gemeinsam in diversen Therapien um eine Verbesserung seines Gesundheitszustandes.

Constantin reagiert sehr positiv auf Musik und macht langsam Fortschritte. Mit ausreichend Zeit und Zuwendung zeigt er mehr Aufmerksamkeit und wird zugänglicher.

Für eine unglaubliche Erleichterung in seinem schweren Leben wünscht sich Constantins Familie für ihn einen Hippocampe Rollstuhl.

Dieser würde die unsichere provisorische Sitzschale, die schon so viel Leid gebracht hat, ersetzen und in sein Leben ein wenig Erleichterung bringen.

Gemeinsam konnten wir den Hippocampe Rollstuhl finanzieren.

Danke für Ihre Unterstützung.

Zur Übersicht